Leidenschaft

Wenn ich darüber nachdenke, was mir am Arbeiten wichtig ist, fällt mir spontan Veränderung ein: ich mag es, mich auf Neues einzulassen, mich in bisher unbekannte Themen einzuarbeiten. Man kann das natürlich auch böse als unstet charakterisieren und es fällt mir schwer, das durch Argumente zu widerlegen.

Andererseits bin ich inzwischen alt genug, um zu wissen, daß es sich hier um eine grundlegende Eigenschaft meiner Person handelt, die sich nicht mehr wesentlich verändern wird.

Noch etwas ist mir aufgefallen: wenn ich mich an ein neues Projekt mache, entflammt in mir eine Leidenschaft, die mich motiviert und inspiriert. Wenn es mir also gelingt, immer wieder neue Aufgaben zu finden, bin ich viel effektiver und erfolgreicher als im Alltagstrott.

Insofern kann das Schreiben genau die richtige Aufgabe sein: immer neue Buchprojekte und selbst unterhalb dieser Ebene neue Protagonisten, neue Handlungsstränge, neue Wendungen und Überraschungen. Es gibt so vieles zu tun…

Ein Gedanke zu “Leidenschaft

  1. Vivien Brenner

    Es ist immer wieder schön, jemanden zu treffen, der in seinem Leben angekommen ist und tatsächlich das tut, was er möchte. Ich nehme das mal als Ansporn für mich…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s